Seminar: einführung in die «motivierende gesprächsführung»

Die «Motivierende Gesprächsführung» ist eine spezifische Methode, um Menschen mit einem risikoreichen Substanzkonsum oder einer Abhängigkeit respektvoll anzusprechen und für eine Veränderung zu motivieren. Dabei nehmen Sie eine Haltung ein, die es der betroffenen Person ermöglicht, die Eigenmotivation wahrzunehmen und für eine Verhaltensänderung zu nutzen.


Schwerpunkte

  • Menschenbild, Haltung und Prinzipien
  • Modell der Veränderung nach Prochaska und DiClemente
  • Basismethoden wie aktives Zuhören und Herausarbeiten von Ambivalenzen
  • Umgang mit Widerstand
  • Ausprobieren und üben von Interventionen und Methoden

Zielgruppe

Führungs- und Fachpersonen aus den Bereichen Soziales, Bildung und Gesundheit

Kosten

Seminar 360 Franken

Leitung

Liliane Pfister, Psychologin lic. phil. (19.3.); Regina Spiess, Psychologin Dr. phil. (29.11.)

Daten

  • Donnerstag, 22. November 2018, 8.30 bis 16.45 Uhr
  • Dienstag, 19. März 2019, 8.30 bis 16.45 Uhr
  • Donnerstag, 29. August 2019, 8.30 bis 16.45 Uhr

Präv: Einführung in die Motivierende Gesprächsführung

Wir sind für sie da

Termin für kostenloses Erstgespräch und telefonische Beratung

043 444 77 00

Weniger trinken, selbst gemacht

drinkless

Beobachten Sie Ihren Alkoholkonsum mit «drink less Schweiz». Jetzt mit App!

Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme